Fußballschuhe kaufen – Achtet beim Kauf auf diese Dinge

Fußballschuhe kaufen – kleiner Ratgeber

Unsere Nation liebt Fußball. Es ist Nationalsport. Egal ob passiv im Stadion oder vor Fernseher oder aktiv im eigenen regionalen Fußballverein – wir Deutsche lieben die Teamsportart mit dem runden Ball. Schon die allerkleinsten kicken was das Zeug hält … und auch beim Älterwerden wird der Sport nicht unwichtiger im Alltag der Deutschen.

Wer selbst Fußball spielt, der weiß, wie wichtig die richtigen Fußballschuhe sind. Beim Kaufen gilt es die Fußballschuhe mit Sorgfalt auszuwählen. Dabei gilt es auf unterschiedliche Aspekte zu achten, die sich ein jeder Fußballspieler bewusst sein sollte. Wer sich Fußballschuhe kaufen möchte, der soll sich Zeit nehmen. Der Schuh muss perfekt sitzen und ein jeder der vielen Fußballschuhe hat unterschiedliche Qualitäten sowie sich ebenfalls ein jeder Fuß in einem Schuh anders anfühlt. Ein Hobby- wie Profifußball sollte daher seine Fußballschuhe aus unterschiedlichen Modellen und Anbietern auswählen.

Die Größe macht's – Fußballschuh muss passen

Fußballschuhe müssen sich perfekt der Form des Fußes, der sie tragen soll anpassen. Fußballschuhe sitzen, im Vergleich zu anderen Schuhen, sehr eng am Fuß, dürfen dessen Bewegungsfreiheit aber dennoch nicht einschränken. Je enger der Schuh sitzt, desto besser ist das Ballgefühl, desto besser ist die Stützkraft und auch die Laufsicherheit. Doch sitzt er zu eng, schnürt es dem Fuß die Durchblutung ab, lässt ihn taub werden und wirkt sich alles andere als positiv auf das Ballgefühl aus. Wer mit einem eingeschlafenen oder betäubtem Fuß schon mal versucht hat einen Ball zu schießen, der weiß, wovon hier gesprochen wird. Druckschmerzen beim Tragen sind ein erstes Zeichen dafür, dass die Fußballschuhe zu eng sitzen.

Rasen oder Halle – Wo gespielt wird ist entscheidend für die Sohle der Fußballschuhe

Asche, Rasen, Halle – die Sohle der Fußballschuhe ist eine andere. Das ist auch die Faustregel beim Kaufen. Der Untergrund entscheidet über den Schuh. Meistens gibt der Untergrund, auf dem am meisten trainiert wird. Auf Rasen wird mit Stollenschuhen gespielt, während auf Asche und Schotter nach einem Multinoppen verlangt wird. In der halle wird auf glatte Sohlen zurückgegriffen.

Das Material des Fußballschuhes ist beim Kauf wichtig

Auch das Material ist beim Kaufen wichtig. Zwei zentrale Unterschiede existieren: Schuhe aus Leder und solche aus Synthetik. Während Lederschuhe von allen angebotenen Marken keine großen Qualitätsunterschiede aufweisen, sieht es bei den Synthetik-Schuhen schon anders aus. Es gibt dünnere und dickere Synthetikvarianten. Was einem besser gefällt, entscheidet ein jeder Fußballer für sich selbst.

Als letzte Faustregel kann sich jeder begeisterte Spieler hinter die Ohren schreiben: Weder Optik, noch Marke sind ausschlaggebend. Entscheidend ist der persönliche Tragekomfort und die Bequemlichkeit. 90 Minuten in einem unbequemen Schuh, nur weil er von Marke XY ist, ist keine weise Entscheidung. Vor allem dann nicht, wenn man bedenkt, dass ein qualitativ hochwertiger Schuh auch seinen Preis hat. Daher: Lieber Zeit nehmen und mehrere Modelle ausprobieren und sich ganz auf sein persönliches Gefühl am Fuß verlassen.

Schuheliebe im Abo - Kostenlos! & Jederzeit Kündbar