Stinkende Schuhe ? Unsere 6 besten Tipps gegen Schuhgeruch

Hilfe bei stinkenden Schuhen – So werdet ihr lästigen Schuhgeruch wieder los

Schlechte Gerüche in Schuhen verhindern

Wer von uns kennt das nicht? Dass Schuhe durch häufiges Tragen einen unangenehmen Geruch entwickeln, ist ein weit verbreitetes Problem. Manch einem hat dies schon das Tragen seines Lieblingsmodells vermiest! Besonders Sportler leiden unter diesem Problem. Glücklicherweise gibt es einige einfache Tricks, mit denen ihr dem lästigen Schuhgeruch den Kampf ansagen könnt. Wir stellen euch im Folgenden 6 Tipps gegen Schuhgeruch vor, die euch dabei helfen einfach und schnell den Miefgeruch loszuwerden. Zudem stellen wir euch tolle Produkte vor, die sich bisher bestens zum Loswerden von Schuhgerüchen bewährt haben.

Die besten Produkte gegen stinkende Schuhe

Nachfolgend stellen wir euch einige Produkte vor, die hervorragend Schuhgerüche bekämpfen können:

  • Bama Deo Aktiv Deo Sohle - Eine spezielle und besonders wirksame Aktiv-Kohle-Schicht schützt vor unangenehmem Fussgeruch.

Hausmittel bei stinkenden Schuhen: Die 6 besten Tipps gegen Schuhgeruch

  1. backpulver-schuhgeruch
    Natron eignet sich hervorragend, um Gerüche zu neutralisieren. Es darf jedoch keine Feuchtigkeit im Schuh sein – sonst schäumts gewaltig.

    Backpulver absorbiert den Geruch

    Streut abends Backpulver bzw. Natron in die Schuhe und lasst sie über Nacht stehen – das Pulver absorbiert den Geruch. Bevor ihr in euren Schuh steigt, entfernt das Pulver wieder – doch Vorsicht: Benutzt kein feuchtes Tuch! Gebt ihr nämlich Feuchtigkeit hinzu, fängt euer Schuh an von innen zu schäumen. Außerdem solltet ihr in jedem Fall ein zu häufiges oder zu langes Einwirken vermeiden. Natron kann auf Dauer ziemlich ätzend sein! Soll heißen: Wenn ihr es nicht gewissenhaft entfernt, bevor ihr in euren Schuh schlüpft, kann es unangenehm kribbeln. Daher: gut abklopfen! Ihr findet es in Supermärkten und Drogerien.

  2. Aktivkohle, Zimt und Zedernholz

    Benutzt Einlegesohlen, welche Aktivkohle, Zimt oder Zedernholz enthalten. Einlegesohlen mit diesen Stoffen saugen unangenehme Gerüche auf und verströmen selbst einen angenehmen Duft. Sie wirken zudem leicht desinfizierend oder zersetzen die geruchsbildenden Bakterien. Auf Dauer werden diese so verringert und eure Schuhe werden von innen sauber gehalten. Ihr solltet darauf achten, dass es sich um natürliche Materialien handelt. Eure Füße werden es euch danken. Oben haben wir einige empfehlenswerte Produkte aufgelistet.

  3. Deo benutzen

    Wer den Einsatz chemischer Mittel nicht scheut, kann Schuh- oder Fuß-Deos benutzen. Der Einsatz von Deos ist jedoch keine echte Lösung, sondern nur eine erste Abhilfe: Der Einsatz von Deo ist schnell und wirkt sofort. Der Geruch wird jedoch nur überlagert aber nicht dauerhaft entfernt. Wir empfehlen euch daher den Einsatz von Deos nur vorübergehend. Eine zu häufige Anwendung von Deos sorgt nur dafür, dass ihr den Schuh von innen mit chemischen Mitteln vollsprüht. Zwar gibt es Deo auch mit natürlichen Stoffen – der Einsatz war bislang jedoch nicht von sehr großem Erfolg gekrönt. Es ist empfehlenswerter ein Desinfektionsspray zu verwenden und die Bakterien dadurch zu vermindern.

  4. Trocken halten mit Zeitungspapier

    Nach dem Sport oder einem Spaziergang im Regen kann eingelegtes Zeitungspapier dabei helfen, überschüssige Feuchtigkeit aus Euren Schuhen zu saugen. Gönnt ihnen immer wieder Tragepausen und lüftet sie regelmäßig aus. Viele Ratgeber sind der Meinung: Auf 2 Tage, die ihr die Schuhe tragt, sollte ein Tag Pause folgen. Steckt eure Schuhe auf keinen Fall in den Trockner oder in die pralle Sonne. Das Material eurer Schuhe kann sich verformen, abblättern oder ausbleichen. Sorgt für gute Luftzirkulation, am besten am Fenster, sodass die Feuchtigkeit schnell in die Luft verschwinden kann.

  5. pumps-schuhgeruch
    Schuhe tiefkühlen vermindert geruchsbildende Bakterien – aber Vorsicht: Nicht alle Schuhe halten extreme Kälte aus

    Tiefkühlen gegen die Bakterien

    Verpackt Eure Schuhe in einer Plastiktüte und legt sie über Nacht ins Gefrierfach – oder stellt sie im Winter hinaus in den Frost. Die geruchsbildenden Bakterien sterben ab und Euer Schuhwerk riecht frischer. Bei diesem Verfahren werden zwar das Innenfutter und die Schuhsohle nicht durch möglicherweise schädigende Einflüsse beeinträchtigt. Jedoch kann eine sehr niedrige Temperatur eure Schuhe außen schädigen. Es muss daher winterfestes Material wie Leder aufweisen. Zudem kann es sein, dass nicht alle Bakterien absterben und der Schuhgeruch nach einiger Zeit wiederkommt.

  6. Natürliche Socken tragen

    Bevorzugt Socken aus natürlichen Materialien (z.B. 100 % Baumwolle) – diese sorgen für eine bessere Belüftung und Verdunstung der Feuchtigkeit. Schweiß (und damit geruchsbildende Bakterien) kann so besser an die Luft abgegeben werden.


Wenn Ihr diese Tipps beherzigt, können Euch bald auch die hartnäckigsten Schuhgerüche nichts mehr anhaben.

Schuheliebe im Abo - Kostenlos! & Jederzeit Kündbar