Nike Free 4.0 Flyknit Test

Free 4.0 Flyknit

Nike Free 4.0 Flyknit
7.8

Passform

9/10

Funktion

9/10

Material

8/10

Langlebigkeit

7/10

Preis/Leistung

7/10

Pro - Vorteile

  • sehr gute Passform
  • Nike Free Technologie

Contra - Nachteile

  • wasserdurchlässig

Nike Free 4.0 Flyknit Laufschuh im Test

Laufen ist die einfachste Methode, sein Gewicht im Rahmen des zulässigen zu halten. Doch damit das Laufen wirklich Nutzen und keinen Schaden bringt, braucht man passende Laufschuhe. Eines der besten Modelle soll Nike Free 4.0 Flyknit sein. Das haben wir in unserem Test überprüft.

Nike Free 4.0 Flyknit Test: Die Eckdaten

BezeichnungNike Free 4.0 Flyknit
HerstellerNike
LaufschuhkategorieNeutrallaufschuh
Gewicht187 gr.
LaufstilNeutral
Körpergewichtleicht, normal

Nike Free 4.0 Flyknit: Grundlegende Infos

Nike Free 4.0 Flyknit gehört zwar zu der Nike Free-Serie, aber es ist nicht das vierte Modell in der Reihe. Bei der Free-Serie bezieht sich die Ziffer nicht auf die Reihenfolge des Modells, sondern auf das Laufgefühl. 1 entspricht dabei in etwa der Barfüßigkeit, während 10 dem Laufgefühl eines normalen Sportschuhs entspricht. Demnach ist 4 ein Versuch, die goldene Mitte zwischen der Barfüßigkeit und dem gewöhnlichen Sportschuh zu finden.

Die Schuhe dieser Reihe können sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Sie werden in allen gängigen Größen angeboten. Auch hinsichtlich der Farbkombinationen gibt es kaum Einschränkungen. Da es keine reinen Laufschuhe, sondern Sneaker sind, können sie auch im Alltag getragen werden.

Konstruktion und Eigenschaften von Nike Free 4.0 Flyknit

Das Obermaterial besteht aus Synthetik. In unserem Test zeigte es sich als weich, bequem, aber wasserdurchlässig. Deswegen empfiehlt es sich, die Sneaker ausschließlich bei trockenem Wetter zu tragen. Dabei kommt dem Nutzer der Umstand zu Nutze, dass die Zehen des Schuhs aus Gummi hergestellt sind. Deswegen sind sie besonders strapazierfähig. Aber insgesamt geht der Materialverschleiß ziemlich schnell voran, weil das Obermaterial nicht besonders widerstandsfähig ist. Daher muss man mehrere Schuhe haben, wenn man das ganze Jahr über und täglich trainieren möchte.

Als Verschluss dienen bei Nike Free 4.0 Flyknit Schnürsenkel, die im asymmetrischen Schnürsystem angeordnet sind. Dank dieser Besonderheit reduzieren sie den Druck auf den Fuß genauso wie die weiche und elastische Zunge vom Sneaker, wovon wir uns im Test selbst überzeugt haben.

Im Inneren von Nike Free 4.0 Flyknit befindet sich jeweils eine Einlegesohle, deren Form der vom menschlichen Fuß nachempfunden ist. Dieser Trick reduziert die Fußbelastung und verlangsamt so das Ermüden des Fußes.

Demselben Zweck dient auch die Versatzhöhe von 6 Millimeter. Diese sorgt für ein natürliches Abrollverhalten, was die Strapazierung der Fußmuskulatur reduziert. Deshalb verbraucht man mit Nike Free 4.0 Flyknit deutlich weniger Energie als mit anderen Schuhen, um ein und dieselbe Strecke zurückzulegen.

Damit der Läufer dabei maximale Bewegungsfreiheit in jede Richtung genießt, stattete der Hersteller dieses Modell mit sechseckigen Flexkerben. Diese werden von sekundären Einschnitten in der Mitte unterstützt und gewähren so dem Nutzer eine nahezu uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, was auch unsere Prüfung bestätigte.

Was ist bei diesem Modell noch wichtig zu erwähnen? Das Obermaterial ist nicht nur wasserdurchlässig, sondern auch atmungsaktiv. Deswegen wird der Nutzer nicht so schnell ins Schwitzen kommen, was ihm unangenehme Gerüche unterwegs erspart.

Fazit

Nike Free 4.0 Flyknit können sehr wohl als Laufschuhe verwendet werden, aber nur bei trockenem Wetter. Im Regen oder unmittelbar danach sollte man die Sneaker nicht tragen. Wenn man sich daran hält, bekommt man nur die Vorteile zu spüren.

Schuheliebe im Abo - Kostenlos! & Jederzeit Kündbar