Salomon XA Pro 3D Test

XA Pro 3D

Salomon XA Pro 3D
85

Passform

9/10

    Material

    9/10

      Langlebigkeit

      9/10

        Preis/Leistung

        7/10

          Pro - Vorteile

          • Geröll- und Schlammschutz
          • wasserfest
          • Gummischutzkappe für die Zehen
          • anpassungsfähige Sohle
          • schnelles Anziehen durch asymmetrische Schnürung

          Contra - Nachteile

          • relativ schwer
          • einige Modelle relativ hohe Preise

          Salomon XA Pro 3D Testbericht

          Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Trailtrackingschuh, welcher durch Griffigkeit und Wetterbeständigkeit überzeugt. Der Schuh wiegt 350 Gramm und ist wasserfest. Der Laufschuh wurde mit atmungsaktiven und abriebfesten Synthetikmaterial verarbeitet. Durch den Mesh-Einsatz für Geröll- und Schlammschutz ist er besonderes für Outdoor-Aktivitäten verwendbar. Eine leichte Zwischensohle bietet Dämpfung und Stabilität. Im 3D Advanced-Paket ist ebenfalls eine Gummischutzkappe für die Zehen enthalten.

          Salomon XA Pro 3D: Die Eckdaten

          BezeichnungSalomon XA Pro 3D
          HerstellerSalomon
          LaufschuhkategorieTrailschuh / Geländelaufschuh
          Gewicht350 gr.
          LaufstilUnterpronation, Neutral, Überpronation
          Körpergewichtleicht, normal, schwer

          Für viele Sportbegeisterte heißt der Gang ins Sportgeschäft oft die Qual der Wahl, um den geeigneten Laufschuh zu finden. Die Firma Salomon wirbt mit ihrem Modell XA Pro 3D für einen Laufschuh der besonderen Art mit spezieller Gripsohle. Doch hält der Schuh auch was der Hersteller verspricht?

          Farbentechnisch lässt der Hersteller keine Wünsche offen, denn bestellen kann man unzählige Farben und Muster. Ungewöhnlich ist die asymmetrische Schnürung ohne Ösen. Gewichtstechnisch ist der Schuh für einen Laufschuh jedoch mit 350 g pro Schuh recht schwer. Preistechnisch gesehen liegt der günstigste Preis bei ca. 80 € und steigt je nach Größe und Farbe.
          Das Obermaterial besteht aus Mesh Gewebe, wodurch eine hohe Atmungsaktivität gewährleistet wird, und ein Fußbett, dass sich der Fußsohle anpasst und zudem Stöße dämpft.

          Eignung des Salomon XA Pro 3D

          Der Laufschuh eignet sich jedoch auch für Wanderungen im Gebirge, denn durch eine Zehenschutzkappe werden die Zehen auch in unwegsamen Gelände geschützt und ist auch für Vorderfußläufer ein guter Trainingsbegleiter. Außerdem wird mit dem Contagrip der Außensohle eine optimale Trittsicherheit erreicht. Solltet ihr jedoch auf Schnelligkeit Wert legen, würde sich ein leichteres Modell der Serie eher anbieten, da er ca. 350 g wiegt.

          Die XA Pro Serie

          Allgemein kann man sagen, dass in dieser Serie viel Wert auf Funktionalität, Passform und Halt gelegt wurde. Bereits seit acht Jahren wird immer wieder daran gearbeitet das Laufen noch angenehmer zu gestalten und die Leichtigkeit zu verbessern.
          In dieser Serie wird Mesh Obermaterial und OrthoLite Sohlen verwendet, denn der Hersteller hat insbesondere den Vorteil des Meshmateriales entdeckt, um Atmungsaktivität zu gewährleisten. Der Salomon XA Pro 3D ist aus der Kollektion 2014 und wurde durch seinen Nachfolger XA Pro 3D GTX / Ultra noch einmal in Bezug auf Wasserdichte durch Goretex Material verbessert.

          Salomon XA Pro 3D Test: Die Vorteile

          Für optimale Stoßdämfung ist durch die Sohle gesorgt und häufiges Umknicken wird durch den Grip verhindert. Somit tut man seiner Gesundheit einen Gefallen und schont Gelenke sowie Sehnen und Bänder.
          Der Tragekomfort ist auch nicht außer Acht zu lassen, denn insbesondere beim Trailrunning ist nichts schlimmer als ein schmerzendes Fußbett durch nicht anpassungsfähige Sohlen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr gleichzeitig einen Begleiter für lange Wanderungen oder einfach einen Multifunktionsschuh in den ihr dank der asymmetrischen Schnürung schnell hineinschlüpfen kann habt.

          Salomon XA Pro 3D Test: Die Nachteile

          Für dieses Modell müsst ihr eventuell je nach Farbwunsch und Größe tiefer in die Tasche greifen, wobei ihr aber generell hier euerer Gesundheit zu Liebe nicht sparen solltet und bei dieser guten Qualität habt ihr auf jeden Fall ein gutes Trainingsequipment. Bei Sprints sollte man sich lieber einen leichteren Schuh kaufen, denn durch sein Gewicht benötigt man mehr Energie und büßt an Geschwindigkeit ein, weshalb er in dieser Kategorie in Testberichten eher schlechter bewertet wurde.