Pumps

Pumps online entdecken: Die “Kleinen Schwarzen“ unter den Schuhen

Pumps sind beliebte Damenschuhe, deren gemeinsames Merkmal ein weiter Ausschnitt ist. Die Sohle des geschlossenen Halbschuhs ist flach, während der Absatz zwischen 3 und 9,5 cm variiert. Von Leder über Satin bis Seide: der Beschaffenheit sind keine Grenzen gesetzt.

Im 16. Jahrhundert tauchte der Schuh ohne Verschluss erstmals auf, bevor er sich im 17. und 18. Jahrhundert – getragen von Männern zu Knickerbocker mit weißen Kniestrümpfen – durchsetzte. Bereits Mitte der 19. Jahrhunderts nutzten Frauen ihn als bequemen Ersatz für den Slipper. Als Tanzschuh fand er Ende des 19. Jahrhunderts Einzug in die Gesellschaft. Anfang des 20. Jahrhunderts verbreitete er sich und wird heutzutage fast ausschließlich von Frauen zu vielerlei Anlässen getragen.

Der spitze Stöckelschuh oder Stiletto besticht mit einem Pfennigabsatz, im Gegensatz zu den höher geschnittenen Schnürpumps. Opentoes sind an der Spitze weit geöffnet, Peeptoes dagegen sind mit einer kleinen Öffnung versehen, bei der die Zehen andeutungsweise zu sehen sind. Dagegen sind Hochfrontpumps, wie der Name sagt, hoch geschnitten und bis zum Fußrücken geschlossen. Flamencopumps besitzen meist einen Fesselriemen und eine geschlossene Spitze.

Pumps Auswahl

PETER KAISER Peeptoe-Pumps rot

LISA TUCCI GONI Schnürpumps rot

Evita Shoes BIANCA Spangenpumps rot

Alba Moda Hochfront-Pumps rot

PETER KAISER Spangenpumps rot

Think! Spangenpumps rot

PETER KAISER TANA Komfort-Pumps rot

Gabor Spangenpumps rot

KLiNGEL Keilpumps rot

KLiNGEL Sling-Pumps rot

Irregular Choice LAZY RIVER T-Steg-Pumps rot

Maciejka 03366 Hochfront-Pumps rot

Naturläufer Spangenpumps rot

KLiNGEL Peeptoe-Pumps rot

CAPRICE Keilpumps rot

Naturläufer Komfort-Pumps rot

Alba Moda Peeptoe-Pumps rot

Piazza Halbschuhe rot

Tamaris T-Steg-Pumps rot

Anna Field SMC 71.480 T-Steg-Pumps rot

Klassische Pumps

Even & Odd Pumps rot

Even & Odd Pumps rot

Pumps kombinieren: Das richtige Outfit

Pumps sind traumhaft zu kombinieren, da sie für jeden Anlass und jede Jahreszeit geschaffen sind. Meist dezent und schlicht, aber je nach Trend auch mit Mustern versehen oder in bunten Farben, kann er ein Outfit sowohl aufpeppen, als auch downgraden. Zu Jeans- und Stoffhosen passen sie sehr gut. Ebenso zu weit geschnittenen Marlene-Hosen und zu Chinos. Bleistiftröcke und Pumps sind wie geschaffen füreinander und, dass der Schuh das Bein optisch streckt, ist nur ein weiterer Pluspunkt. Aber auch zum sommerlichen Kleid in unterschiedlichen Längen macht er sich gut. Ein No-Go: Zu Minirock und bauchfreiem Oberteil. Egal welche Saison und welcher Trend – Sie sind immer mit dabei. Derzeit sind es vermehrt Slingback-Pumps, die das Herz jeder Frau höher schlagen lassen. Der Riemen rund um die Hacke gibt Halt und auf 5-7 cm läuft es sich auf Pfennigabsätzen ganz bequem. Im Sommer sind Materialien wie geflochtenes Leder oder weiches Wildleder und leuchtende, schillernde Farben ein Muss.

Pumps online kaufen: Tipps

Wer sich für einen Onlinekauf entscheidet, sollte sich über seine Schuhgröße und Tragegewohnheiten im Klaren sein. Im Internet kann man eine größere Auswahl als im lokalen Einzelhandel finden und mitunter auch bessere Angebote. Viele Onlineshops geben gleichzeitig Tipps, Trends und nützliche Hinweise. Es ist sogar möglich, das favorisierte Paar online anzuprobieren. Sollte es doch nicht gefallen oder nicht passen, Retour und Umtausch sind heute kein Problem mehr.