Riemchensandalen

Riemchensandalen online entdecken: Klasse unter Damensandalen

Riemchensandalen sind im Sommer unverzichtbar. Ihr Absatz kann sowohl ganz flach als auch mehrere Zentimer hoch sein. Die Sohlen bestehen aus den unterschiedlichsten Materialien, ebenso wie die Riemchen selbst. Von Leder über Kunststoffe bis hin zu edlen Stoffen ist erlaubt, was euch gefällt.

Besonders beliebt im Sommer 2017 sind die Riemchensandalen, die hoch geschnürt werden. Die Riemen wickeln sich elegant und sexy um den Knöchel, teilweise hoch bis zum Knie. Idealerweise kombinierst Du diese Riemchensandale mit Shorts, kurzen Röcken oder leichten Sommerkleidern. Weite Hosenbeine passen am besten zu Sandalen im klassischen Schnitt, die trotzdem auffällig verziert sein dürfen. Fein verzierte Riemchensandalen mit kleinem oder hohen Absatz kannst Du wunderbar mit einem eleganten Outfit für den Abend kombinieren. Möchtest Du Riemchensandalen im Business tragen, greifst Du am besten auf schlichte Modelle in dezenten Farben zurück. Sie haben den Vorteil, dass Du sie problemlos auch mit anderen Outfits kombinieren kannst.

Arten von Riemchensandalen

Kreuzriemensandalen stammen aus Südamerika. Ihre Riemchen kreuzen sich über dem Mittelfuß und geben Halt. Die Schrägriemensandale aus Schwarzafrika und die Zehenpflocksandalen aus Indien heben sich durch ein Minimum an Materialien ab. Die Bäckersandale hingegen ist weitestgehend geschlossen und mit schlitzartigen Durchbrüchen versehen. Sie stammt aus Europa, ebenso wie die Querriemensandale. Zu ihnen gehören auch die Trekking- und Outdoorsandalen, die oft auch wasserfest sind. Die Zehenring- und Zehenstegsandalen hingegen finden ihren Ursprung in Japan und Ägypten. Du siehst also, die Riemchensandalen wurden schon immer in allen Kulturen getragen und sind nach wie vor die beliebtesten Schuhe für den Sommer.

Riemchensandalen Auswahl

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Herkunft der Riemchensandalen

Aus dem griechischen stammt das Wort Sandale, abgeleitet von Sandalion, und bedeutet tatsächlich Riemenschuh. Die absolute Wortherkunft ist jedoch ungeklärt. Dennoch ist unbestritten, dass Sandalen zu den ältesten Schuhen der Welt gehören, die überall in den verschiedensten Formen getragen wurde und wird. In der Vergangenheit waren die Riemchensandalen, auch wegen ihrer einfachen Herstellung, oft das einzig erschwingliche Schuhwerk für einfache Leute. Beliebt sind sie nach wie vor, weil sie die Füße vor unangenehmeren Überraschungen auf dem Boden schützen, gleichzeitig aber sehr leicht und luftig sind.