Quietschende Schuhe – Tipps gegen quietschende Schuhe

Quietschende Schuhe – Tipps bei quietschenden Schuhen

Ihr habt quietschende Schuhe ? Vor allem neues Schuhwerk, wie auch Eure Lieblingstreter können quietschen. Zum Glück gibt es dagegen effektive Hilfsmaßnahmen. Bei einem neuen Schuhpaar hilft Geduld und Ausdauer. Speziell Lederschuhe müssen eingelaufen werden. Bei Schnürschuhen kann die Schuhzunge auf benachbarte Lederteile reiben und dies die Ursache für das unangenehme Quietsch-Geräusch sein. Ein Spaziergang mehrere Tage hintereinander hilft. Ist die Sohle oder der Absatz für das nervige Geräusch verantwortlich, muss das Schuhwerk zum Schuhmacher gebracht werden, der eventuell die Sohle richtig verklebt oder den Absatz befestigt. Bester Tipp bei neuen Schuhen: Wenn ihr die Ursache nicht ausmachen könnt, tauscht die Schuhe rechtzeitig um – besonders beim Onlinekauf! Für alle anderen Fälle zeigen wir euch in diesem Artikel, woher das Quietschen kommt und was ihr bei quietschenden Schuhen tun könnt.

Die Ursachen für das Quietschen der Schuhe

Auf Schritt und Tritt begleitet euch das nervige quietschende Geräusch. Warum ist das so und was könnt ihr dagegen tun? Quietschendes Schuhwerk kann mehrere Ursachen haben: Meistens sind neue Schuhe, wie Lederschuhe und solche mit einer Kunststoffsohle noch nicht eingelaufen. Oftmals sitzt zu viel Luft in der mehrschichtigen Sohle. Bei jedem Schritt wird die Luft weniger und das Quietsch-Geräusch entsteht. Einige Schuh-Hersteller verwenden einen Dehnungsschaum, der die Sohle dehnt und es zu Quietschgeräuschen kommen kann. Bemerkt ihr bei neuen Schuhen mit jedem Schritt ein leiseres Quietschen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das Quietschen durch das Einlaufen verschwindet – andernfalls empfehlen wir euch einen Umtausch, solange ihr ein Umtauschrecht habt. Ist das Quietschen bei benutzten Schuhen entstanden, so geben wir euch nachfolgend Tipps.

WD40 Spray
Das WD40 Spray: Universalhelfer bei Quietschen und Reibung

Die besten Tipps bei quietschende Schuhe

Nerviges Quietschen beim Laufen mit Salatöl reduzieren

Ein quietschendes Schuhpaar könnt ihr mit Salatöl behandeln. Dieses wird mit einer kleinen Spritze in die Schuhsohle gespritzt. Die Spritze wird mit dem Salatöl gefüllt und damit in die Zwischenräume des Schuhwerks gestochen. Diese Prozedur müsst ihr öfters wiederholen. Nach nur wenigen Tagen sollte das nervige Geräusch verschwunden sein.

Babypuder gegen das quietschende Geräusch

Ein weiterer guter Tipp gegen ein quietschendes Schuhpaar ist Babypuder. Ist der Grund für das Quietsch-Geräusch eine lose Sohle und die Einlage reibt am Schuh werden diese Geräusche erzeugt. Dann ist es hilfreich, wenn ihr ein bisschen Babypuder auf die Einlage oder auf die Sohle streut. Im Handumdrehen ist das nervige Quietschen verschwunden.

Die Reibung reduzieren

Erzeugen eure Schuhe auf Hartholzböden diese Quietsch-Geräusche, jedoch auf dem Teppichboden nicht, dann liegt ein Reibungsproblem vor. In diesem Fall könnt ihr neben Öl und Babypuder, auch Talkum oder Maisstärke verwenden, um dem entgegenzuwirken. Die Maisstärke wird in den Schuh gestreut und reduziert zudem Feuchtigkeit.

Zusammenfassung: Tipps bei quietschenden Schuhe

  • Die Sohlen mit Schleifpapier behandeln
  • Leder mit Öl oder Schuhcreme einreiben
  • Außensohle mit Haarspray besprühen
  • Unter der Einlegesohle Talkum-Puder, Natron oder Babypuder streuen
  • Hochwertige Schuhe zum Schuhmacher bringen

Weitere nützliche Hilfen

Nervtötendes quietschendes Schuhwerk könnt Ihr mit einem WD40-Spray oder mit einem Silikonspray einsprühen. Beides beseitigt ein Quietschen sehr wirksam. Es gilt nur dabei zu beachten, dass das Spray vorsichtig aufgetragen wird, um Schäden zu vermeiden. Am besten sprüht ihr eines der beiden Schmiermittel auf ein Wattestäbchen oder einen Wattebausch und reibt damit die Außenseite der Schuhnaht ein. Dann sind quietschende Schuhe Geschichte.

Schuhsohle quietschen
Oft sind Lederschuhe mit künstlicher Sohle vom Quietschen betroffen

Schuheliebe im Abo - Kostenlos! & Jederzeit Kündbar